Info des Fanclubs

AUSWÄRTSFAHRT NACH WILHELMSHAVEN AM 07.12.2014

unser Fanclub "De Stralsunner" plant für den 07.12.2014 eine "Weihnachtsfahrt" nach Wilhelmshaven. Geplant ist die Fahrt mit einem Reisebus (vorraussichtlich 7:00 Uhr ab Stralsund). Dort steht der Besuch des Weihnachtsmarktes und das anschließende Punktspiel unserer 1. Männer gegen den Wilhelmshavener HV auf dem Programm. Anwurf ist um 16:30 Uhr. Geplante Rückfahrt zwischen 19:30-20:00 Uhr. Der Preis für Mitglieder beträgt 20,00€, Nichtmitglieder des Fanclubs zahlen 30,00 € pro Person inkl. Eintritt.

Zahlreiche Meldungen bei Michael Jesse unter 0176/32131119 sind ausdrücklich erwünscht.

DER SHV BEI FACEBOOK

FACEBOOKBesucht uns auch auf unserer facebook-Seite. Hier findet ihr weitere Berichte, Spielankündigungen und Fotostrecken aller Teams sowie Videos von den Spielen und Pressekonferenzen der ersten Männermannschaft. Ausserdem Interwievs mit Spielern, Gewinnspiele und vieles mehr. Wir freuen uns auf euren Besuch!

Aktuelles

SHV reist nach Fredenbeck
2014-11-21

Am kommenden Samstag muss der Stralsunder HV um 19:30 Uhr in der Geestlandhalle beim VfL Fredenbeck antreten und trifft auf einen Gastgeber, welcher mit aller Macht versuchen wird, endlich seine ersten Heimpunkte einzufahren. Nach einem fantastischen Saisonstart mit 7:3 Punkten lief es für die Fredenbecker in den letzten Wochen nicht besonders gut. Die letzten fünf Begegnungen musste man die Punkte stets dem Gegner überlassen und belegt mit aktuell 7:13 Punkten den 13. Tabellenplatz in der 3. Liga Nord.

Bei den bisherigen Heimniederlagen des VfL waren allerdings die......

weiter ..

Spielberichte unserer Frauen -und Jugendmannschaften
19.11.2014

SHV Frauen siegen in Doberan

In einem weiteren Punktspiel der MV- Liga der vFrauen musste die SHV Sieben beim Doberaner SV antreten. Kurzfristig meldete sich auch Torhüterin Michaela Termer noch krank, damit fehlten dem Team 4 Stammspielerinnen. Die Anfangsphase verlief ausgeglichen. Sechs Tore in Folge aus Stralsunder Sicht brachten eine 3:6 Führung. In der Folgezeit dominierten die Stralsunderinnen. Über die Spielstände 7:12, 11:13 wurden beim 11:16 die Seiten gewechselt. Zu viele Chancen wurden in den ersten 30 Spielminuten nicht verwandelt. Die zweite Halbzeit begann, wie die erste endete. Den Einheimische gelangen leichte Tore und auf SHV Seite wurden einige Chancen nicht zu Toren genutzt. So waren die Gastgeber beim 14:17 wieder dran und beim nächsten Angriff verletzte sich Julia Schwanbeck, brach sich bei einer Angriffsaktion den Arm und musste ins Krankenhaus. In der Folgezeit waren dann schon mehr B- Jugend Spielerinnen auf dem Parkett als Frauen. Trotzdem funktionierte das Spiel........

Die Ergebnisse vom Wochenende
18.11.2014

Stavenhagener SV – SHV mJD1  16:19

HV Altentreptow - SHV wJC  15:20

SV Warnemünde – SHV mJB  abgesagt

Dargun/Demmin – SHV wJD  2:33

SV Warnemünde – SHV mJA  24:23 

HSV Waren - SHV 2.Männer  28:44

Bad Doberaner SV – SHV Frauen  22:32

SHV 1.Männer - VfL Potsdam   30:24

 

Sonntag, 16.11.2014

 

SHV mJE – HSV Grimmen  28:7

SHV MJD2 – SG Vorpommern2  11:24

SHV wJB–SV Eintracht Rostock  22:12

Wolgaster HV - SHV wJE  10:17

Stralsunder HV überzeugt gegen Potsdam – Mittmann und Milosevic herausragend
15.11.2014

Der Stralsunder HV gewann seine Heimbegegnung gegen den VfL Potsdam nach einer sehr überzeugenden Leistung vor über 800 Zuschauern in der Vogelsanghalle mit 30:24 (11:8) und konnte sich durch diesen Erfolg vorübergehend auf den vierten Tabellenplatz in der 3. Liga Nord verbessern. Potsdams Trainer Jens Deffke äußerte nach der Begegnung „ich gratuliere dem SHV zum verdienten Sieg. Das erwartet enge Spiel konnten wir leider nicht die gesamte Zeit abliefern. Uns hat der Stralsunder Keeper mit seiner herausragender Leistung teilweise entnervt.“ Norbert Henke war mit dem Spiel seines Teams hingegen sehr zufrieden „wir wussten, dass es heute ein hartes Stück Arbeit gegen eine starke Potsdamer Mannschaft werden würde. Das was ich meinen Akteuren im Vorfeld gesagt hatte, haben diese hervorragend umgesetzt. Sofern es überhaupt etwas zu kritisieren gibt, ist das die zu geringe Führung zur Halbzeit. Hier hätten wir meines Erachtens bereits deutlicher in Front liegen müssen. Meine Freude ist allerdings durch die Verletzung von Markus Dau etwas getrübt.“

Der Gastgeber startete gleich furios in die Partie ........

SHV empfängt den Tabellenvierten aus Potsdam
13.11.2014

Am Samstag um 19:30 Uhr trifft der Stralsunder HV in der Vogelsanghalle auf den 1. VfL Potsdam. Das Team aus Brandenburg belegt aktuell im 12:6 Punkten den vierten Tabellenplatz in der 3. Liga Nord und überzeugt nach einem etwas holprigen Saisonstart mit durchweg konstanten Leistungen. Mit Julius Dierberg konnte der VfL unter der Woche seinen aktuellen Haupttorschützen für weitere drei Jahre an den Verein binden.

Der SHV führt gegenwärtig mit 11:9 Punkten 

SHV punktet doppelt in Achim – Brandt trifft neunfach
08.11.2014

Der Stralsunder HV siegte am Samstagabend bei der SG Achim-Baden mit 32:26 (14:10) und feierte damit den dritten Auswärtserfolg in Serie. Dabei zeigte das Team von Norbert Henke eine phasenweise durchwachsene Leistung in der zweiten Halbzeit, konnte in den entscheidenden Spielsituationen aber auf Grund der höheren individuellen Klasse stets die Kontrolle über das Spielgeschehen behaupten. So zeigte sich der Coach auch sehr zufrieden „was wir heute in der Abwehr gezeigt haben war sehr stark. Trotz des kurzfristigen Ausfalls von Markus Dau und der schnellen zweiten Zeitstrafe gegen Aleksander Kokoszka konnten wir mit Steve Marschall und Jakub Vanek im Mittelblock, das Spiel der Achimer stets kontrollieren. Besonders Steve hat heute im Abwehrverbund