Aktuelles

Stralsund reist nach Potsdam
2015-03-26

Der Stralsunder HV muss am Freitagabend um 20:00 Uhr beim VfL Potsdam antreten und will auch in der Ferne weiter punkten. Nach dem Erfolg gegen die SG Achim-Baden am letzten Wochenende und den so wichtigen Punkten 23 und 24 auf der Habenseite der Sundstädter, möchte man in Potsdam nun nachlegen, um die letzten Zweifel am Klassenerhalt zu beseitigen. Wurde vor der Saison von diversen Handballexperten noch gemutmaßt, dass 24 Punkte in dieser Saison zum Klassenerhalt reichen sollten, bestätigt die aktuelle Situation in der Liga diese Einschätzung noch nicht vollends. Daher wird der SHV in Potsdam alles daran setzen weitere Pluspunkte zu sammeln. Dabei ist man sich der Stärke der Gastgeber bewusst, erwartet aber dennoch ein Duell auf Augenhöhe. Der VfL Potsdam zeigte in den letzten Begegnungen oftmals durchwachsene Leistungen und gab vor 14 Tagen in Varel eine 10-Tore-Führung nach 40. Spielminuten noch aus der Hand und unterlag nach .....

weiter ..

DER SHV BEI FACEBOOK

FACEBOOKBesucht uns auch auf unserer facebook-Seite. Hier findet ihr weitere Berichte, Spielankündigungen und Fotostrecken aller Teams sowie Videos von den Spielen und Pressekonferenzen der ersten Männermannschaft. Ausserdem Interwievs mit Spielern, Gewinnspiele und vieles mehr. Wir freuen uns auf euren Besuch!

SHV 2. Männer siegt im Topspiel gegen Greifswald
25.03.2015

Zum Topspiel in der Verbandsliga Ost, hatte die 2. Männermannschaft am vergangenen Samstag den Tabellennachbarn aus Greifswald zu Gast. Vor der Partie war relativ klar, dass der Gewinner dieses Spiels wohl auch die Tabellenspitze am Ende der Saison inne haben und sich somit auch für die Playoff-relegationsspiele qualifizieren wird.

Hochmotiviert gingen somit beide Teams in die Anfangsphase dieser Begegnung. Vor allem die Offensivreihen beider Mannschaften zeigten hier ein Duell auf Augenhöhe. Keiner der beiden Kontrahenten konnte sich entscheidend absetzen. Zur Halbzeit konnten die Stralsunder eine hauchdünne 14:12 Führung mit in die Kabine nehmen.

Der Plan für die zweite Hälfte war dann relativ einfach.....

SHV Frauen punkten in Rostock, männl. Jugend E ist Bezirksmeister
25.03.2015

Mit einer guten kämpferischen Leistung dafür aber mit vielen handballerischen Fehlern konnten die Stralsunder einen weiteren 23:25 (12:13) Sieg bei der Eintracht aus Rostock erringen.

Nach einer 1:3 Führung glichen die Gastgeber zum 3:3 aus. Nach einigen guten Kombinationen konnte das SHV Team mit 4:8 bzw.6:9 in Führung gehen, wobei noch beste Chancen ausgelassen wurden, der Vorsprung noch erhöht werden konnte. Durch zu viele Fehler auf SHV Seite konnten die Gastgeber verkürzen und beim 10:11 war der Anschluss geschafft. Die Seiten wurden bei einer 12:13 Führung gewechselt. In den zweiten dreißig Spielminuten dominierte dann wieder das SHV Team. Es erhöhte den Vorsprung wieder auf 13:17, 16:21 bzw. 20:24 (53.)

In der Schlussphase des Spiels gelang den SHV Spielerinnen nicht mehr viel, Rostock konnte noch verkürzen zu mehr reichte es aber für die Einheimischen auch nicht.

Es spielten: Juliane Karow, Laura Foth, Julia Schwanbeck 5, Jenny Hamann, Janna Rudow 1, Stefanie Schneider 9/2, Sandra Braun 3, Nele Fischer 1, Peggy Hannawald 3, Adina Röber, Lene Wienholz, Nele Schumacher 1, Pauline Wagner 1, Susann Kampa 1.

Die weibliche Jugend B hatte in heimischer Halle das Team der SV GW Schwerin zu Gast. In der ersten Halbzeit......

Alle Ergebnisse vom Wochenende - kompakt
24.03.2015

21.03.2015

 
SHV 1.Männer – SG Achim/Baden  32:22

SHV WJB – SV GW Schwerin  18:26

SHV WJE – HB SG Greifswald  11:34 

SHV MJA – SV Warnemünde  22:15

SHV 2.Männer – HB SG Greifswald  26:25 

PSV Stralsund - SHV 3.Männer 27:24

SG Grimmen/Loitz – SHV WJC  21:18 

SV Eintr. Rostock – SHV Frauen 23:25

SV Fort. Neubrandenburg – SHV MJE 19:21 

Stavenhagener SV – SHV WJD 16:17

Stralsunder HV feiert deutlichen Heimerfolg – Ligarzewski Erfolgsgarant
22.03.2015

Der Stralsunder HV hat sein Heimspiel gegen den Tabellenletzten SG Achim-Baden souverän mit 32:22 (12:6) gewonnen und verschafft sich so Luft zu den unteren Tabellenrängen in der 3. Liga Nord. Dabei überzeugte in erster Linie Szymon Ligarzewski mit zahlreichen Paraden in Halbzeit eins und brachte die Werfer der Gäste schier zur Verzweiflung. So äußerte sich auch Gästecoach Tomasz Malmon nach der Partie „ich bin enttäuscht von meiner Mannschaft. Wir hatten uns hier mehr ausgerechnet. Allerdings kann man mit nur sechs eigenen Toren in einer Spielhälfte nirgendwo ein Handballspiel gewinnen. Stralsund hat mit Szymon Ligarzewski einen herausragenden Torhüter, den unsere Werfer kaum überwinden konnten“. Stralsunds Trainer Danny Anclais ergänzte „ich bin lediglich mit unserer Anfangsphase nicht zufrieden. Hier haben wir es versäumt vorzeitig davonzuziehen. Letztendlich haben wir aber keine großen Probleme mit Achim gehabt, was neben Szymon auch unserer starken Abwehr zuzuschreiben ist.“

Der Beginn der Begegnung war auf Stralsunder Seite geprägt von zahlreichen Fehlversuchen aus dem gebundenen Spiel. Aleksander Kokoszka konnte die Führung der Gäste per Siebenmeter in der dritten Spielminute ausgleichen, ehe den Sundstädtern in der siebten Minute durch denselben Akteur das erste Feldtor zum 2:3 gelang. Die starke Abwehr.....

SHV gegen Achim unter Zugzwang
19.03.2015

Für die Stralsunder Handballer steht am kommenden Samstag in der Vogelsanghalle eine sehr bedeutsame Partie gegen die SG Achim-Baden auf dem Programm. Wenn um 19:30 Uhr der Anwurf erfolgt, will das Team von Danny Anclais zwingend in die Erfolgsspur zurückkehren und die drei Niederlagen im Monat März vergessen machen. Des Weiteren heißt es gegen den Tabellenletzten aus Achim wichtige Punkte im Kampf um den Abstand zu den Abstiegsrängen zu ergattern. Mittlerweile beträgt der Vorsprung auf einem Abstiegsplatz nur noch vier Punkte, wobei die Sundstädter die direkten Vergleiche gegen die Teams aus dem unteren Drittel oftmals verloren haben, was bedeutet, dass der Vorsprung letztendlich real nur drei Punkte beträgt. Somit ist die Mannschaft gewarnt und lässt sich von....